onesheeld-arduino-smartphone-smaller

1SHEELD+ für Arduino im Test

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Tutorials abgelegt und mit , , verschlagwortet am von .

Was ist eigentlich 1SHEELD?

Heute stellen wir Ihnen das 1Sheeld+ für Arduino vor. Das Konzept ist einfach und innovativ: Ein Gateway zwischen einem Arduino Board und den verschiedenen Sensoren und Funktionalitäten Ihres Smartphones.

1 Shield, das sich in 40 Shields verwandelt – wenn Sie nur eines brauchen, dann dieses!

40-shields-onesheeld-arduino

Das 1Sheeld+ ist ein Arduino Shield, an dem Ihr Smartphone oder Tablet über eine Bluetooth Verbindung angeschlossen wird.

Nun müssen Sie die App 1Sheeld+ herunterladen, mit der dieses System läuft. Auf unserer Website finden Sie die Version 1Sheeld+, die mit iOS und Android kompatibel ist (die Version 1Sheeld ist nur mit Android kompatibel):

Diese neue Erweiterung Ihres Arduino-Boards bietet Ihnen die Möglichkeit, bis zu 40 Sensoren und Aktuatoren auf Ihrem Smartphone einzusetzen! So können Sie beispielsweise Lautsprecher, Kamera oder auch den Fingerabdruck-Sensor zur Steuerung Ihres Arduino einsetzen. Etwas später sehen wir uns die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des 1Sheeld+ an.

Bei Anwendungen in der Haustechnik oder bei vernetzten Objekten ist das Shield besonders praktisch, da der Bedarf für eine Vielzahl von ineinander verschachtelten Shields entfällt.

Verpackung des 1SHEELD

Das 1Sheeld+ wird in einer kleinen Box geliefert, auf der an einer Seite ein QR-Code zu sehen ist. Damit können Sie auf die Download-Seite der App (iOS, Android) und auf die Arduino-Library zugreifen.

1sheeld-generation-robots-1

Der QR-Code enthält keinen Link zu einer Installationsanleitung. Allerdings finden Sie den Einstiegsleitfaden hier.

Erster Einsatz des 1Sheeld für Arduino

Beim Lesen des Einstiegsleitfadens bekommen selbst Nichtentwickler schnell ein Gefühl für dieses tolle neue Shield (wir haben unseren Marketingleiter als Versuchskaninchen gewonnen). Die Begleitunterlagen sind wirklich gut durchdacht!

Nachstehend finden Sie weitere Details über die Smartphone-App sowie die Arduino Programmiersoftware.

1. Smartphone App 1Sheeld+

Schon beim Öffnen der App zeigt Ihnen ein kleines Tutorial, wie’s geht. Am Ende des Tutorials können Sie direkt mit dem Anschluss an Ihr 1Sheeld+ beginnen. Es genügt, auf „Scan“ zu klicken, Ihr Shield zu finden und die Verbindung aufzubauen.

tutorial-1sheeld-application-smartphone

Sobald die Verbindung zum 1Sheeld besteht, können Sie die verschiedenen Sensoren, die Sie verwenden wollen, aktivieren oder deaktivieren. Außerdem kann ein spezifischer Sensor mithilfe der Suchfunktion (Lupe) identifiziert werden.

Sobald Sie die Sensoren selektiert haben, die Sie für Ihr Projekt benötigen, müssen Sie nur noch das Bildsymbol mit den 3 Schildern oben rechts auswählen. Jetzt sehen Sie am Display die Liste aller von Ihnen gewählten Sensoren. Nun können Sie diese Sensoren an den verschiedenen Ports und Steckverbindern Ihres Arduino anschließen (LED, Buzzer, Taste).

onesheeld-different-functionalities

2. Auf dem Arduino Board

Sobald Sie sich mit der App 1Sheeld vertraut gemacht haben, nehmen Sie Ihr Arduino-Board zur Hand. Sie müssen Ihr Programm auf dem Arduino laden, damit dieses mit dem Smartphone kooperiert.
Auf der Website von 1Sheeld finden Sie eine ganze Library von Code-Beispielen (Achtung, nicht alle Beispiele sind mit sämtlichen Smartphones kompatibel).

Wir haben eine Vielzahl von Codes aus dieser Starter-Library getestet. Insgesamt kann man aufgrund der Vielfalt der Sensoren und Funktionen an vielen kleinen Projekten mit nur einem Shield arbeiten, was ein großer Vorteil ist! Allerdings kommen hin und wieder ein paar Latenzzeiten vor.
Ein weiterer kleiner Nachteil: Wir hätten uns mehr Erklärungen zu den einzelnen Codes gewünscht, die sich in der Code-Library befinden (das war für unseren Marketingleiter besonders frustrierend). Beim Testen kommen Sie dann aber schnell dahinter, wozu jeder der Codes dient.

3. Viele Onlineprojekte

Hier sind zwei Webseiten, auf denen verschiedene mit dem 1Sheeld durchgeführte Projekte zusammengestellt wurden. Sie können das 1Sheeld beispielsweise dafür einsetzen, um ein Upgrade Ihrer Drohne vorzunehmen oder einen intelligenten Personal Assistant vom Typ Alexa oder Cortana für Ihr Haus zu bauen.

Wie Sie sehen, ist die 1Sheeld Community recht aktiv! Sie erhalten Hilfestellung bei Ihren ersten Schritten.

Schlussfolgerung:

Wir sind begeistert von der Idee, die Sensoren eines Smartphones mit einem Arduino-Board einzusetzen. Es kann zwar einige Latenzzeiten und kleinere Bugs bei bestimmten Funktionen geben. Das tut der Entwicklung einfacher oder komplexerer Projekte aber keinen Abbruch. Es gibt eine recht aktive 1Sheeld+ Anwendergemeinde im Internet, die für Sie da ist, wenn Sie Unterstützung brauchen! Ein weiteres Plus: Es gibt ziemlich umfangreiche Ressourcen und Tutorials im Internet, die Ihnen den Einstieg bei Ihren ersten Projekten erleichtern.

Vorteile

Nachteile

  • Bluetooth
  • Leichte Inbetriebnahme
  • Günstiger Preis
  • Kompatibel mit iOS und Android
  • Aktive, präsente Community
  • Open Source
  • Material / Ressourcen auf Englisch
  • Ein paar kleine Bugs und Latenzzeiten