Cas client GR Lab Pepper chez EDF

Fallstudie: Roboter Pepper für EDF bei der Fachmesse Vivatech

Dieser Beitrag wurde unter Das GR Lab: Entwicklungsbüro für professionelle Servicerobotik abgelegt am von .

Kontext

Das GR Lab, das Entwicklungsbüro für professionelle Servicerobotik von Génération Robots, hat für die Fachmesse VivaTech mit der Event-Agentur Auditoire (Coca Cola, Nissan, Carrefour) zusammengearbeitet.
Mit 200 Vortragenden, 5.000 Startups und zahlreichen Konzernen wie Orange, EDF, Facebook und Google setzte diese neue Technologiemesse hohe Maßstäbe.
pepper-vivatech-edf-gr-lab

Der Roboter Pepper / Futura, programmiert von Generation Robots

Beim VivaTech-Stand seines Kunden EDF hatte sich Auditoire für ein neues Medium entschieden, um für Hype und Aufregung zu sorgen: den Roboter Pepper! Seine Aufgabe war es, mit den Besuchern auf amüsante Weise in Kontakt zu treten und ihnen futuristische Energietechnologien zu präsentieren.

Herausforderung

Der zu diesem Anlass in Futura umbenannte Roboter Pepper von Softbank Robotics wurde von den Ingenieuren des GR Lab programmiert.

Sein Ziel: Besucher anzuziehen und ihnen fesselnde Präsentationen über die Energien der Zukunft zu zeigen, ohne seine Zuhörer damit zu langweilen.

Die Herausforderung: Der Roboter Pepper sollte mehr sein als als einfacher Tablet-Computer auf Rädern, der seine Präsentationen mechanisch abspult – er sollte lebendig wirken.

Lösung

Wir haben uns an die Arbeit gemacht. Da der Pepper auf dem Stand viel reden musste, mussten verschiedene Arten von Mensch-Maschine-Interaktionen für die Besucher gestaltet werden, um sie dazu anzuregen, stehen zu bleiben und mehr zu erfahren.

Roboter Pepper Mensch Maschine Interaktion Generation Robots

#1 Der Dialog mit dem Roboter Pepper

Viele Stunden flossen in das Anhören und Überarbeiten der Präsentationen des Pepper. Es mussten Pausen eingearbeitet werden, damit der Dialog so natürlich wie möglich wirkte. Außerdem haben wir sehr auf die Aussprache geachtet. Dieser wichtige Entwicklungsaspekt ist heikler, als es aussieht, insbesondere bei Redewendungen, englischen oder erfundenen Wörtern!

#2 Animationen und Körpersprache

Nach Abschluss der Dialogerstellung mussten die Animationen gestaltet werden, damit der Roboter Pepper im Gespräch mit den Besuchern nicht stillsteht und diese den Eindruck erhalten, sich mit einer echten Person zu unterhalten. Auch hier waren intensive Forschungsarbeiten zum Verhalten sowie Tests notwendig.

Zur Entwicklung zählte auch eine Tanzeinlage, für die wir zahlreiche Benchmarks aufgestellt haben, um einen natürlichen Bewegungsablauf zu erzielen. Der Pepper sollte hierbei nacheinander oder gleichzeitig seine verschiedenen Körperteile bewegen (Arme, Kopf, Becken).

#3 Dias und Touch-Animationen für den Tablet-Computer

Der dritte Hauptteil der von unserem Entwicklungsbüro GR Lab durchgeführten Arbeiten galt der Gestaltung von Videopräsentationen, die automatische Zooms auf spezifische Bereiche der angezeigten Videos enthalten sollten. Wir haben uns für eine Montage individueller Bilder entschieden, die aus verschiedenen Positionen und mithilfe unterschiedlicher Zooms aufgenommen wurden. Durch Montage entstand dann das gewünschte Video.

Touch-Animationen-edf-vivatech-pepper-futura

Ergebnisse

Mission accomplished! Die Präsenz des Futura auf dem EDF-Stand erzeugte viel Hype und steigerte die Sichtbarkeit und den Impakt des Stands „Leben im Jahr 2030“ auf der Fachmesse, aber auch online dank der zahlreichen Tweets, Fotos und Videos, die auf Twitter geteilt wurden! Besonders gut kam die Tanzeinlage an.

Zusätzlich zu einem innovativen Stand, der durch seine intelligente Wand glänzte, erhielt EDF auch eine Reihe schöner Präsentationen durch den Pepper. Ein Roboter zieht eben immer Blicke auf sich!

Schlussbemerkung

Die Arbeiten an Wort und Dialog in der Robotik sind komplexer, als es den Anschein hat. Es gilt, viele Parameter zu berücksichtigen und Änderungen im Text vorzunehmen, damit die Sprache möglichst natürlich wirkt. Pepper ist eben doch „nur“ ein Roboter, und ihn so wie ein Mensch sprechen zu lassen, ist und bleibt eine Herausforderung.

Auf einer Fachmesse kann der Roboter Pepper Ihnen dabei helfen, Ihre Zeit besser einzuteilen, indem er sich speziell um den Präsentationsaspekt Ihrer Dienstleistungen oder Produkte kümmert. Außerdem steigert er die Frequentation Ihres Stands.


Und das sagte EDF: “Wir haben die Besten genommen; es handelt sich um die beste Pepper-Programmierung auf der gesamten VivaTech.


In unserem Entwicklungsbüro GR Lab entwickeln wir innovative, maßgeschneiderte Lösungen für Profis (Roboterprojekte, künstliche Intelligenz usw.) wie bei EDF.

Wenn Sie eine Projektidee haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und unterstützen Sie bei der Ausarbeitung. Bei uns machen Service und Software den Unterschied!

Kontaktieren Sie uns unter contact@generationrobots.com oder per Telefon unter 05 56 39 37 05.