Comment désinfecter ses robots éducatifs ?

Desinfektion Ihrer Lernroboter

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Robotik aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet am von .

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen und Erwachsene und Kinder zu schützen, müssen Hygienevorschriften eingehalten werden:

  1. Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
  2. Regelmäßiges Händewaschen
  3. Einhaltung der physischen Distanzierung
Covid-19: Halten Sie sich an die Hygieneregeln!

In Schulen, wo Hunderte Personen arbeiten und lernen, gelten besonders strenge Auflagen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie, speziell was die Hardware und die von den Schülerinnen und Schülern gemeinsam genutzten Werkzeuge betrifft.

Deshalb haben wir die verschiedenen Roboterhersteller, mit denen wir zusammenarbeiten, ersucht, uns Tipps zur korrekten Desinfektion ihrer Roboter zu geben.

Wir haben die verschiedenen Antworten nachstehend zusammengefasst.

So können Sie Ihre Roboter unter optimalen sanitären Bedingungen weiter als Lehrmittel einsetzen.

Optimale Hygienebedingungen im Technologieunterricht

Wie wird ein Roboter richtig desinfiziert?

Schritt 1 - Roboter ausschalten

Beginnen Sie damit, den Roboter auszuschalten.

Schritt 1 - Roboter ausschalten

Falls notwendig, alle an externe Peripheriegeräte angeschlossenen Kabel trennen.

Schritt 3: Aufsprühen

Sprühen Sie eine Desinfektionslösung auf ein oder zwei Blätter einer Küchenrolle.

Schritt - Den Roboter mit dem Küchenpapier reinigen

Den Roboter mit dem Küchenpapier reinigen.

Schritt 5 - Erst den Roboter trocknen lassen, dann wieder einschalten.

Erst den Roboter trocknen lassen, dann wieder einschalten.

Achtung!

Ein weiches Tuch, getränkt in eine 70°ige Alkohollösung, eignet sich ebenfalls gut dafür, von der Verwendung von Desinfektionsmittel ist jedoch abzuraten bei der Reinigung von Robotern.

Das Küchenpapier (oder weiche Tuch) sollte feucht, aber nicht nass sein.

Sprühen Sie die Desinfektionslösung nicht direkt auf den Roboter auf.

Besonders gut desinfizieren sollten Sie die Tasten des Roboters (denn diese werden am öftesten berührt).

Vorsicht auf Lüftungsgitter, Öffnungen oder Zwischenräume im Gehäuse des Roboters.

Weitere Tipps

Denken Sie daran, Ihr Klassenzimmer oft und ausgiebig zu lüften

Arbeiten Sie vorzugsweise in Kleingruppen (oder im Tandem)

Sehen Sie ausreichende Mengen an Desinfektionsmittel für Ihre Workshops vor

Roboterprojekte für den Unterricht